Behandlungsschwerpunkte

Leichte Abhängigkeitsstörungen

Leichte Abhängigkeitserkrankungen,  wie beginnender Missbrauch  von Alkohol, Medikamenten oder Drogen  nehmen in unserer Gesellschaft ständig zu. Die Frage, die sich hier stellt ist, ab wann ist etwas zu viel und als Sucht einzustufen? Sucht ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die Abhängigkeit von einer Substanz oder einem Verhalten. Der Betroffene hat keine Selbstkontrolle mehr. Er steht unter dem Zwang, mit Hilfe von bestimmten Substanzen (z.B. Alkohol) oder bestimmten Verhaltensweisen (z.B. Glücksspielen), belastende Gefühle zu vermeiden. Unterschieden wird in sogenannte substanzbezogene und verhaltensbezogene Abhängigkeiten.

Der Konsum von Genussgütern wie etwa Alkohol mit dem Ziel der Entspannung ist in einer Welt voller Stress, durch z.B. kurzfristige Abgabetermine und ständiger Erreichbarkeit alltäglich. Doch sollte dieser Konsum überhand nehmen, wird er schnell zum Problem.

Abhängigkeiten sind in vielen Teilen der Gesellschaft keine Seltenheit mehr. Abhängigkeitsfördernde Produkte sind praktisch überall erhältlich und gesellschaftsfähig und erleichtern so die Erreichbarkeit für den Einzelnen. Oft sind die Übergänge zwischen Trinken aus Genuss über missbräuchlichen Konsum bis hin zur Gewöhnung und manifester Abhängigkeit fließend und verlaufen nicht selten auch für den Betroffenen unbemerkt.

Sollte bei Ihnen eine stoffgebundene Abhängigkeit ohne Fähigkeit zur Abstinenz vorliegen, müsste vor Aufnahme in die Habichtswald Privat-Klinik  zunächst eine Entzugsbehandlung in einer  dafür spezialisierten Suchtklinik stattfinden

Wir in der Habichtswald Privat-Klinik machen keine Symptombehandlung sondern gehen gemeinsam mit unseren Patienten den Problemen auf den Grund. Wir kombinieren moderne psychotherapeutische und  medizinische Behandlungsmethoden mit bewährten alternativen Heilverfahren. Hinzu kommen Entspannungsverfahren,  wie etwa progressive Muskelentspannung, Yoga, achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung oder Methoden der traditionellen chinesischen Medizin.  Durch die perfekte geographische Lage der Klinik an Europas größtem Bergpark und in unmittelbarer Nachbarschaft der Kurhessentherme haben wir ein breitgefächertes  Freizeitangebot. Dies und die multimodalen Therapieangebote  unserer sehr erfahrenen und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  unterstützen Sie auf Ihrem Weg, Ihr Leben wieder ohne Alkohol oder andere abhängigkeitsfördernde Substanzen selbstbestimmt und glücklich leben zu können.

Drucken Teilen Zur Übersichtseite Behandlungsschwerpunkte

Anmeldung und Aufnahme

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Aufnahme und Kostenübernahme für Ihren Aufenthalt in der Habichtswald Privat-Klinik.

Mehr erfahren

Servicetelefon

Sie haben Fragen zu Aufnahme, Kostenübernahme oder Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik?
Unser Serviceteam ist sehr gern für Sie da.

0800 890 11 00
DOWNLOADS

Klinikbroschüre

Download PDF Zum Downloadbereich ->

Kontakt

Habichtswald Privat-Klinik
Krankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Wigandstraße 1 · 34131 Kassel

Telefon: 05 61 / 31 08-0Fax: 0800 732 73 80 (gebührenfrei)Email: service@habichtswaldklinik.de

Kontakt aufnehmen



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen